Titelfoto groß
Historie

Die Villenkolonie als Heimat für Künstler

Buchschlag ist seit seiner Gründung Wohnsitz bekannter Künstler wie beispielsweise des 1983 verstorbenen Beckmann-Schülers Alfred Nungesser. Einige Künstler haben schon früh in der Villenkolonie ihr Zuhause gefunden: Der Dichter und Schriftsteller Rudolf G. Binding (1867 – 1938) verfasste einen großen Teil seiner Arbeiten zwischen 1910 und 1935 in Buchschlag. 1913 war Binding der erste Bürgermeister der Gemeinde. Übrigens: Das Gedicht, das Sie unter der Jugendstil-Sonnenuhr am Darmstädter Hochzeitsturm auf der Mathildenhöhe finden, stammt von ihm. Auch der Maler Emil Beithan (1878 – 1955), der das Haus Kohlseeweg 15 bewohnte, war Zeitgenosse Bindings: Beithan ist heute als "Maler der Schwalm" bekannt.

Und auch heute gehört die Kunst zu Buchschlag: Hier wohnen zum Beispiel die bildenden Künstler und Maler Tobias Balkenhol, Gloria Brand oder der Bildhauer Robert Kögel.

Informationen über Dreieich mit seinen Ortsteilen und über die Region